slider-damnatz-1 slider-damnatz-10 slider-damnatz-11 slider-damnatz-12 slider-damnatz-13 slider-damnatz-2 slider-damnatz-3 slider-damnatz-4 slider-damnatz-5 slider-damnatz-6 slider-damnatz-7 slider-damnatz-8 slider-damnatz-9

MBC 509

 

Motor
B  Boot
Club
509 Damnatz e.V.

Der MBC 509 Damnatz ist als eingetragener Verein beim Vereinsregister des Amtsgerichts Lüneburg registriert. Er ist weiterhin Mitglied im Deutschen Motoryachtverband - dem Dachverband aller registrierten Sportbootfahrer. Die Zahl 509 steht für den Elbekilometer bei der Ortschaft Damnatz - dort wo der Verein  beheimatet ist.
Unsere Mitgliederzahl bewegt sich seit der Vereinsgründung 1978 zwischen 20 und 25, dabei ist die Anzahl der 13 Liegeplätze konstant geblieben.
Wer also einem Sportboot mit diesem blaugelben Wimpel begegnet, hat einen "Damnatzer" gesehen !

Der Vereinsvorstand wird alle vier Jahre neu gewählt.


1.  Vorsitzender  : Hans-Joachim Mück     Tel.: 0162 10 348 10
2.  Vorsitzender  : Wilhelm Puhst
3.  Schriftführer  : Frank Harder
4.  Kassenführerin: Petra Kofahl
Weitere Funktionen:
Hafenmeister             : Björn Marklewitz
Umweltbeauftragter : Detlef Kofahl


 

Der 1. Vorsitzende (rechts) zeichnet verdiente Mitglieder aus



Das Hafengelände kann so aussehen, dass hier niemand einen Sportboothafen vermutet. Die Nutzung des Geländes ist einzig und allein von den Launen, bzw. den Wasserständen der Elbe abhängig. Aus diesem Grunde läßt sich hier auch kein Gebäude errichten;  Infrastruktur wie Wasser und Strom lassen sich nur bedingt herstellen.
Wir sind eben ein reiner Naturhafen mit Lagerfeuer und Schwengelpumpe, und doch übernachten bei uns viele Sportbootfahrer und Kanuten, oder vielleicht gerade deswegen. Der einzige Schattenspänder wird von uns gehegt und gepflegt wie ein Kleinod.

Kaum wiederzuerkennen, aber mitten im Wasser steht "unser Schattenspender", die Pappel, daneben ist die schwimmende Anlage zu sehen, davor der Flaggenmast.

Die Saison beginnt mit dem zu Wasserlassen der Boote

Die restlichen kleineren Boote können geslipt werden

Vom 31.05.- 01.06. erfolgte das Anfahren mit "Kind und Kegel" in die Elde-Müritz-Wasserstrasse


.....dabei waren dann auch einige Schleusen zu "überwinden"!

Früh übt sich, was mal ein richtiger Käpt'n werden will.


Die clubeigene Slipanlage kann gegen eine geringe Gebühr genutzt werden - aber dabei bitte immer an den Wasserstand der Elbe denken ! ! !
Das  gesamte Gelände und die Wasserfläche, auf der die schwimmende Anlage liegt, ist von der WSD Lauenburg gepachtet.

Der wunderschöne Ausblick auf die friedliche Elbe entschädigt für so manche Entbehrungen der hohen Zivilisation.

Alle anfallenden Arbeiten werden von den Clubmitgliedern in Eigenleistung erbracht - daher bewegen sich auch Mitgliedsbeiträge und Liegegebühren in einem erschwinglichen Rahmen.
Am letzten Wochenende im April wird die schwimmende Anlage mit vereinten Kräften zu Wasser gebracht - sukzessiv folgen dann die Boote. Einige slippen - die anderen benötigen einen Kran, der dann in Form eines Autokranes bestellt werden muß.
Ähnlich läuft es dann zum Saisonende-Mitte Oktober.
Das  "Anfahren" erfolgt traditionell Anfang Juni.
Die Liegeplätze sind in der Regel belegt - aber für Gastlieger ist immer noch ein "Plätzchen" frei.


Hier sind alle Liegeplätze belegt.

Bei diesem Wasserstand bringen wir dann die Boote lieber schon mal in Sicherheit.


So ein Wasserstand kann einem Skipper manche schlaflose Nacht bereiten. Um sich hier noch einigermaßen in Sicherheit zu wiegen, ist das Beobachten der Pegelstände unabdingbar.

Mehr geht dann aber wirklich nicht !!!
Und plötzlich ist alles wieder ganz friedlich - als wäre nichts gewesen


Hin und wieder legt auch mal ein "Ausflugsdampfer" an - immer abhängig vom Wasserstand


Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz - hier feiern wir unser 30jähriges Clubjubiläum

Rückkehr von einem Ausflug nach Hamburg

Hafengottesdienst mit Pastor Prahler

An den Hafengottesdienst schließt sich die Taufe in der Elbe an (sh. auch großen Bericht in Google über MBC 509 Damnatz)

Hafengottesdienst und die anschließende Taufe in der Elbe fanden großen Anklang bei der Bevölkerung


Wunderschöner Sonnenuntergang über dem Damnatzer Hafen

Langsam wird der Hafen voll

Auch Gäste aus der Schweiz fühlen sich bei uns wohl

UND HIER NOCH EINMAL DIE BILDER ZUM DURCHBLÄTTERN ALS GALERIE

 

Seitenanfang